Ich muss mal in die ganze Rezepttippselei für die zwei zu planenden Kochevents dieses leckere “trockene” Hühnercurry mit frischem Bockshornkleegrün schieben. Apropos Curry

Dieses geröstete Hühnercurry ist so anders als das sahnige, welches ich schonmal vorgestellt habe, aber nicht minder lecker.

Und bevor mir meine Hand wieder den Dienst versagt, gibt’s jetzt hier das Rezept

Methi Chicken Roast
Trockenes Hühnercurry mit frischem Bockshornkleegrün

Autor:
Rezepttyp: Hauptgericht
Portionen: 2

Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 

Zutaten
  • 400 g Hähnchenbrustfilet, in mundgerechten Stücken
  • 2 Schalotten, gehackt
  • 1 TL Ingwerpaste, alternativ selbe Menge frischen pürierten Ingwer
  • 1 TL Knoblauchpaste, alternativ selbe Menge frischen pürierten Knoblauch
  • 15 g Bockshornkleegrün, frisch oder TK
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 EL Koriandersaat, gemahlen
  • 120 ml Joghurt, verkleppert
  • Salz
  • ein paar frische Curryblätter
  • 1 TL Fenchelsaat
  • 3 getrocknete rote Chilis
  • Pflanzenöl

Zubereitung
  1. Die Hähnchenteile mit Chilipulver, Salz und Joghurt vermischen und für eine halbe Stunde marinieren.
  2. Ausreichend Öl in einem Topf erhitzen, die Fenchelsaat und die getrockneten Chilis darin kurz anbraten. Schalotten, Ingwer- und Knoblauchpaste zugeben und anschwitzen, bis die Schalotten glasig sind.
  3. Mariniertes Huhn sowie Curryblätter zugeben und für ein paar Minuten andünsten.
  4. Bockshornkleeblätter zugeben und köcheln lassen, nach Bedarf Wasser zugeben. Köcheln bis das Huhn trocken und gar ist, dann servieren.

  3 Responses to “Methi Chicken Roast”

  1. Genau mein Geschmack – aber obwohl ich in der Großstadt wohne, habe ich Schwierigkeiten, Bockshornkleegrün aufzutreiben; ich glaube, ich muss mal ganz experimentell Bockshornkleesamen in ein Töpfchen mit Erde schmeissen…
    Gute Besserung für Deine Hand!

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rezept bewerten:  

   
© 2012 Foodina Suffusion theme by Sayontan Sinha