Sichuan-Kochevent – es war köstlich

Die Teilnehmer waren sich sehr einig – chinesische Küche jenseits vom süss-sauren Glutamatbunker kann so schmackhaft, abwechslungsreich und spannend sein. Und vor allen Dingen sind die Gerichte meist schnell gemacht, wenn man denn einmal die wichtigsten Würzzutaten zuhause hat.

Wir haben am Samstag zu acht insgesamt 12 chinesische Gerichte gekocht, die grösstenteils der Sichuanküche zuzuordnen sind und waren wider Erwarten schon gegen 21 Uhr mit allem fertig. Eine Seltenheit bei Kochtreffen, was aber die Gäste nich davon abhielt, noch gemütlich bis nach 1 Uhr zusammen zu sitzen, den einen oder anderen Whisk(e)y zu verkosten und das chinesische Bier zu vernichten. Zu vorgerückter Stunde kam sogar noch ganz unchinesischer Käse auf den Tisch ;-)

Und das haben wir gekocht:

Suppe mit eingelegtem Senfgrün und Huhn

“Geschlagene” Gurke mit Knoblauch

Kaltes Huhn mit würziger Sichuan-Sauce

Seidentofu mit Avocado

Sichuan-Wontons mit Chiliöl-Sauce

Knoblauchstiele mit Bacon

“Fischduft”-Auberginen

Sojabohnen in Brühe – Rezept dort

Sauer-scharfe Kartoffelstreifen

Rotgeschmorter Schweinebauch

Mapo Doufu – Rezept dort

8-Kostbarkeiten-Reispudding

Rezepte kommen in den nächsten Tagen…

Comments

  1. says

    UUh, die Dumplings sehen extrem lecker aus! Auch das Auberginen-Zeug. Ich muss unbedingt wieder mal chinesisch kochen merke ich gerade ;-)

    Gruß Tom

  2. says

    Schön habt Ihr gekocht, toll! Sieht optisch sehr gut aus und den Geschmack kann ich fast durch den Monitor erriechen und schmecken.

    Die Fischduft-Auberginen sind bei mir glaube ich auch schon 3 oder 4 mal auf dem Blog, das ist einer unserer absoluten Lieblinge, yu xiang qiezi, superlecker! Hat Nata auch schon nachgekocht.

    Kriegt Ihr bei Euch wirklich Knoblauchstiele? Da muss ich mal in unserem Asienladen schauen, ob die auch welche haben, mag ich total gerne.

    • Foodina says

      Ein Lob aus deiner Feder freut mich sehr, liebe Barbara.

      Die Auberginen waren auch hier ein Highlight des Kochtreffens. Da kann ich verstehen, dass sie auch zu deinen Lieblingen gehören.

      Der grosse Chinaladen in Düsseldorf hatte die Knoblauchstiele diesmal nicht in frisch, sondern selbsteingefroren im TK liegen. Aber der ist auch wirklich gut sortiert, man bekommt dort auch Hühnerfüsse, Entenzungen, Quallen und co ;-)

Trackbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>