Schmand-Lasagne

Manchmal ist mir eine Lasagne mit Bechamelsauce einfach zu schwer und auch zuviel Arbeit.
Die Bolognese
habe ich meist schon in Portionen eingefroren, schon alleine damit sich die stundenlange Köchelei auch in der Menge rentiert. Geschmacklich ist diese lange und sanft geköchelte Bolognesesauce einfach nicht zu toppen für uns.

Damit das Essen schnell auf dem Tisch ich, habe ich diesmal ein Schmand-Sahne-Gemisch verwendet und war sehr begeistert von der Frische und Leichtigkeit, die die Lasagne durch den Schmand bekommt. Statt Käse frisch zu reiben, legte ich einfach Scheibenkäse auf die fertig geschichtete Lasagne. So waren die Vorarbeiten für die Lasagne schnell gemacht und nach 20 Minuten im Ofen war sie auch schon fertig.
Perfektes Seelenfutter – schnell gemacht, so man
die Bolo schon im TK hatte.

Die Idee pürierte Tomaten zum Abschluss noch dazu zu giessen habe ich von unserem Stammitaliener, das schmeckte mir so gut, dass ich es für mich übernommen habe. Das Bolognese-Rezept ist angelehnt an die “DIN-Bolognese” aus dem CK.


Schmand-Lasagne
Frische und leichte Lasagnevariation
Autor:
Küche: europäisch
Art: Hauptgericht
Portionen: 2-3
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • Für die Bolognese:
  • 300 g Rinderhack
  • 150 g Schinken, fein gewürfelt
  • 50 g Möhren, fein gewürfelt
  • 50 g Staudensellerie, fein gewürfelt
  • 50 g Schalotte, fein gewürfelt
  • 5 EL Tomatenpüree
  • 100 ml Weisswein
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 50 ml Milch
  • Olivenöl
  • Butter
  • Für die Lasagne:
  • 100 g Schmand
  • 100 g Sahne
  • 100 g Käsescheiben, hier Burlander von Milram
  • 150 g Lasagneplatten ohne Vorkochen
  • 200 ml Tomatenpüree
Zubereitung
  1. Olivenöl mit Butter erhitzen und den Schinken anschwitzen, das gewürfelte Gemüse zugeben und ebenfalls anschwitzen.
  2. Dann das Hack zugeben und bröselig anbraten.
  3. Mit dem Weisswein ablöschen und Tomatenpüree sowie Fleischbrühe einrühren und leise ca. 3 Stunden – gerne länger – köcheln lassen. Kurz vor Ende die Milch hinzugeben.
  4. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Schmand mit der Sahne verkleppern.
  5. Jetzt die Lasagne in eine ofenfeste Form schichten. Zuerst ein Lasagneblatt, dann ein bisschen Bolognese, dann 1-2 EL Schmand-Sahne, dann wieder eine Lasagneplatte usw.
  6. Mit einer Lasagneplatte abschliessen, Tomatenpüree darüber giessen, Käse auflegen und für mindestens 20 Minuten in den Ofen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Rezept bewerten: