[in eigener Sache] Ich bin dann mal weg….

… in den Blogurlaub!

Eigentlich stand hier ein längerer Text über meine Gründe, aber sowas verschwurbeltes mag ich euch dann doch nicht antun ;-) Meine Gedanken über mich und die grosse weite Genussbloggerwelt behalte ich lieber für mich und werde diese Gedanken wohl in den nächsten Tagen und Wochen noch ein bisschen hin und her wälzen, bis ich zu einem Ergebnis für mich komme.

Wie lange ich weg sein werde? Keine Ahnung, vielleicht zwei Wochen oder ein Monat, vielleicht zwei.. Ich hoffe, ihr seid dann noch da.

In der Zwischenzeit werde ich natürlich weiter kochen und mein Essen fotografieren, an Rezensionen arbeiten, denn hier liegen noch wunderbare Kochbücher, die ich vorstellen möchte. Ausserdem bin ich nicht aus der Welt. Was ich sonst so mache, erfahrt ihr bei Facebook und Instagram, wenn ihr auf die entsprechenden Links rechts klickt. Ansonsten belebe ich wohl mein kleines Zweitblog Essen in Balance wieder, das ich sträflichst vernachlässigt habe.

Geniesst den Frühling! Ich hole neuen Schwung und bin dann demnächst irgendwann wieder da ;-)

 

 

 

_MG_4378

[Best of] Meine 15 liebsten indischen Rezepte

Fast 200 indische Rezepte

Eine grosse Menge indischer Rezepte habe ich schon gepostet, imho die grösste Sammlung auf einem deutschsprachigen Blog. Wenn ihr eins wisst, was noch mehr gesammelt hat, immer her mit dem Link! Aber da ist es an der Zeit, dass ich euch meine Allzeit-Favoriten einmal kurz vorstelle.

Da unter euch auch viele Vegetarier sind, beginne ich mit den veganen und vegetarischen Rezepten und arbeite mit zu den Fleischgerichten vor. Zum Rezept kommst du über den Klick auf den Rezepttitel!

Und los geht’s:

[read more]

[Statusmeldung] Warum es hier momentan etwas ruhiger ist…

Ganz einfach – zuviel anderes neben dem Blog und zuwenig Gekoche ;-)

Im Detail sind es in letzter Zeit viele Events, etwas Urlaub und einige Veränderungen in meinem Leben, die mich dieses Blog ein wenig vernachlässigen lassen. Aber es ist viel in der Pipeline, darauf dürft ihr gespannt sein.

Ich bastele momentan an einer Serie zu indischen Curries, die du einfach quasi im Baukastensystem herstellen kannst. Es sind Grundsaucen und Gewürzmischungen geplant, die du einfach selbst herstellen kannst und so ohne grossen Aufwand indische Gerichte wie im Restaurant herstellen kannst. Darüber wirst du in den nächsten Wochen mehr erfahren.

Ein paar Kochbuchrezensionen sind auch in Vorbereitung, darunter indische und asiatische Kochbücher oder eher feine Küche. Meine Genussfreundin Julia, die so herrlich über Kochbücher schreiben kann, wird euch sicher auch noch das ein oder andere Kochbuch vorstellen.

Ausserdem möchte ich gerne meine Erfahrungen mit einer erfolgreichen Gewichtsabnahme mit euch teilen und an viele Menschen weitergeben. Daher werde ich mich in naher Zukunft zur Ernährungsberaterin ausbilden lassen. Ein Stapel Fachliteratur liegt schon hier und will durchgearbeitet werden.

Aus diesem Grund habe ich auch ein neues Blog – Essen in Balance – gebastelt, ganz speziell für leichte Gerichte, die entweder kohlenhydrat-, kalorien- oder fettarm sind und zudem noch schnell auf dem Tisch stehen können. Ausserdem werde ich euch dort jeden Monat den Saisonkalenderhier der September – vorstellen und köstliche Gerichte dazu empfehlen. Ein bisschen Tagebuchschreiberei gehört ausserdem dazu und sicher in naher Zukunft Ernährungstipps und meine ganz eigenen Abnehmgeheimnisse ;-)

Eins dieser tollen Gerichte ist z.B. die heute vorgestellte Tortilla mit Hackfleisch und Gorgonzola. Schaut mal rüber!

Ich hoffe, euch gefällt mein neues Baby, und ich freue mich, wenn ich euch auch drüben als Leser begrüssen darf.

Eine hübsche, stressfreie Woche wünscht

Tina

 

 

 

[Summer of Supper] Klüngel met Jemös

Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen oder auch wie meine Freundin K. meinte: “Cool, zu so einem Supperclub müssen wir nochmal” Ich so: “Da gibt’s ja mittlerweile einige von” Und sie darauf: “Aber nicht mit Bloggern, oder

Anscheinend haben sie alles richtig gemacht, die Nata, der Jörg, der Schelli, der Torsten abwesenderweise und das Marieneck mit seinem Summer of Supper, der leider am letzten Freitag zuende ging. Wir haben uns mit Freunden diesen Abschlusstermin gegönnt, nicht nur wegen der tollen Location, sondern auch, um Nata und Jörg, die ich seit gefühlten Ewigkeiten lese, endlich kennen zu lernen.

Summer of Supper mit Nata und Jörg

 

Und dazu gab’s auch noch köstliches Essen, diesmal mit einer Wein- und einer Bierbegleitung. Primstens! Guckstu:

Summer of Supper Weinbegleitung

Summer of Supper - das Essen

Alles wirklich toll und köstlich, mir als Rheinländerin hat natürlich am besten der Gang gefallen, wo man schön alles untereinander matschen konnte. Der Endiviensalat mit Kartöffelchen und Chrystal Speck war wirklich ein Bömbchen.

Ich will aber heute gar nicht soviele Worte verlieren und lieber ein paar Bilder für sich sprechen lassen.

Summer of Supper - Impressionen

Summer of Supper - Impressionen

Weitere Stimmen von Gästen und Köchen findest du unter diesen Links (wird nachgetraten, wenn wieder ein Bericht aufpoppt)