Noch’n paar Pics…

;-) Morgen wird wieder gekocht… Versprochen

Lila Lucy auf dem Örkhof beim Hoffest

Das wird mal ein leckeres, glückliches Rind ;-) (weitere Örkhof-Fotos)

Auf dem Rückweg noch kurz am Nevigeser Wallfahrtsdom vorbei, was ein hässliches Teil, aber dieses Kerzendingens mit den “Flammen” fandsch ganz hübsch ;-)

Am letzten richtig sonnigen Wochenende Anfang Oktober waren wir im Düsseldorfer Nordpark

Der japanische Garten dort ist auch sehenswert

Die Beete sind voll mit Zierkohl und das riecht echt lecker ;-) (weitere Nordpark-Fotos von mir)

Thomas hat unter anderem eine tanzende Möwe abgeschossen (weitere tolle Fotos von Thomas)

Am Tag der offenen Moschee am 03.10. haben wir die Moschee in Duisburg besucht und waren überwältigt.

Ein wirklich toller Bau und die Führung, die auch an normalen Tagen dreimal die Woche stattfindet, lohnt sich (weitere Fotos)

Und jetzt ab in die Küche, damit ihr morgen was leckeres hier lesen könnt ;-)


Japan-Feuerwerk 2011 und Medienhafen Düsseldorf

Am Samstag war wieder Japantag in Düsseldorf und den Abschluss bildet, wie jedes Jahr, ein grosses japanisches Höhenfeuerwerk. Das ganze andere Programm vorher hat uns noch nie interessiert. Wir gehen immer wie im ersten Jahr unserer Beziehung vor dem Feuerwerk lecker essen und machen uns dann auf in den Medienhafen. Für mich war es das zweite Jahr mit eigener Kamera und ich stelle mich immer noch an, wie der erste Mensch bei solchen Nachtaufnahmen. Sie kommen einfach zu selten vor.

Dafür, dass ich die Belichtungszeit bei den Feuerwerksaufnahmen viel zu lang eingestellt hatte und auch sonst eher einen Wackeltag hatte, sind doch einige brauchbare Fotos entstanden. Thomas hat noch viiiiel bessere gemacht, die sind leider noch nicht bearbeitet. Kann sich auch nur noch um Wochen handeln, denn Freizeit ist knapp momentan und wird dann eher erholend genutzt. ;-)

Ein paar weitere Fotos findet ihr dort




Gesammelte (Foto)Werke

Die letzten Wochen und Monate waren wir natürlich wieder mit unseren Kameras unterwegs. Unsere Schwerpunkte sind dabei Natur und Tiere sowie Burgen und Schlösser. Leider kommt man in viele alte Gemäuer nicht rein oder darf darin nicht fotografieren. Nuja, kömma auch mit leben… ;-)

Im Frühjahr waren wir wieder mal im Botanischen Garten in Düsseldorf. Aufgrund eher bescheidener Lichtverhältnisse hier nur ein paar Frosch-Fotos.

Im verwunschenen Park von Schloss Eller kann man prima lustwandeln, was wir mindestens einmal im Jahr – meist im Frühjahr – tun. Weitere Informationen zum Schloss und seiner Geschichte findet ihr in der Wikipedia

Grosser Fronleichnamsgottesdienst auf dem Düsseldorfer Rathausplatz.

Morgens um 9 Uhr ist der Platz noch leer. Der Chor und Thomas als Solist proben noch eben das Wichtigste.

Leider dreht er (ganz links) uns hier grade den Rücken zu ;-)

Richtig voll war’s..

Django war auch da, aber ohne Pferd… ;-)

Von der Prozession habe ich leider nicht soviele Fotos, da immer jemand mit dem Kopf davor hing und bei der Abschlusskundgebung haben sich die Ordner wohl ein anderes System als in den letzten Jahren überlegt, sodass ich irgendwann ziemlich weit hinten stand.


So tolle Blumenteppiche zu Fronleichnam wie Petra von Brot und Rosen im Süden Deutschlands kann ich leider nicht bieten.


Frühlings-Kochtreffen 2011

Am Samstag fand bei uns das zweite Frühlingstreffen unserer NRW-Kochgruppe statt. Es war das beste Treffen, was wir bisher ausgerichtet haben und gegen halb eins haben wir unsere vier Mitköche und leider auch unseren Special Guest aka Erdbeer-Vernichtungsmaschine – dazu später mehr – gut gesättigt in die Nacht verabschiedet.

Wir haben tolle Rezepte gekocht, viel gelacht und Spökes gemacht sowie vier! Flaschen Wein, Wasser und doch den einen oder anderen Grappa und Genever getrunken.

Hier erstmal die Fotos zu den einzelnen Gängen. Die Rezepte folgen in den nächsten Tagen, so ich sie nicht schon hier im Blog verlinken kann…

Erbsenravioli mit Zitronen-Kapern-Sauce – eigentlich der zweite Gang, den wir vorgezogen haben, weil der erste Gang noch ein bisschen brauchte.

Ceviche – für mich die Überraschung des Tages. Sehr lecker mit Koriander, Avocado und Chili..

Lackierte Taubenbrust, Spargelmousse und Tomaten-Concassée – die Taubenbrust ist ja schon ein Klassiker in unserer Küche, die Spargelmousse war toll und wird sicher nochmal gebastelt…

Tomatengranite – wie schon vor ein paar Monaten waren auch dieses Mal die Meinungen gespalten. Wir waren uns aber einig, dass nur ein Löffelchen davon sicher gut in z.B. eine Trilogie von der Tomate passen könnte. Ansonsten ist das einfach zu intensiv.

Der Hauptgang – Bürgermeisterstück ganz langsam auf Niedertemperatur von 80 Grad zubereitet, Langpfeffer-Sauce, Spargelragout mit Estragonsauce, Kartoffelstampf mit Olivenöl – der Bürgermeister wie immer toll, Spargelragout bewährt lecker (vielleicht einen Tacken zu weit, um noch knackig zu sein), Sauce fein und den Olivenöl-Kartoffelstampf könnt ich täglich essen und nur verschiedene Olivenöle verwenden ;-)

Den essenstechnischen Abschluss (danach wurden die Spirituosen ausgepackt und es ging flüssig weiter) bilden diese Erdbeeren in “Blubber-Glibber” – ein einfaches und nichtsüsses Dessert… Spannend…

Hach, ich könnte das meiste davon jetzt nochmal essen… Yummie…

Und die oben erwähnte Erdbeer-Vernichtungsmaschine war eine angenehme Unterhaltung neben der Kocherei. Darf gerne wieder kommen..

mit Frauchen.. ;-)

Ich hatte ja schon Katzen, die Nutella und Tetrapack-Hollandaise schleckten, aber ein Erdbeer-süchtiger Hund war mir neu ;-)