[indisch] Tarka Mattha – scharf gewürzter Joghurt

Heute habe ich die erste Beilage vom indisch-vegetarischen Kochevent für dich.

Dies hier ist eine Art Raita, einem erfrischenden Joghurtdip, der gerne zu indischen Essen gereicht wird. Durch den hohen Fettgehalt – Sahnejoghurt! – mildert er meist scharfe Speisen. Hier ist es nun umgekehrt. Die Joghurtsauce soll milde Gerichte ergänzen und Pep geben.

Tarka Mattha -  scharf gewürzter Joghurt

Tarka Mattha
scharf gewürzter Joghurt

Tarka nennt man übrigens das Gewürzöl, das vor dem Servieren über den Joghurt gegeben wird. Und Mattha bezeichnet eigentlich ein Joghurtgetränk, ähnlich einem Lassi, das auch gerne mit Buttermilch zubereitet wird.

Der Joghurtdip ist wunderbar cremig, fein würzig und recht pikant. Er harmoniert wunderbar mit milden Curry- oder Grillgerichten und liefert die Schärfe dazu. Den Joghurt kannst du ganz einfach in einem Mulltuch über Nacht abtropfen lassen oder ihn einfach so ohne Abtropfen verwendet. Der Dip wird dann weniger fest, aber auch weniger fett ;-)

[read more]

[indisch] Sunhere Rangeel Phool – goldene Blumenkohlröschen mit Erbsen

Auf geht’s mit den Indien-Festspielen auf Foodina! In den nächsten Tagen erwarten dich einige indische vegetarische und auch vegane Rezepte, die wir beim Kochtreffen am Samstag gekocht haben,

Beginnen möchte ich mit dem goldenen Blumenkohl, der zwar ein bisschen Arbeit erfordert, denn er muss zuerst gekocht, dann frittiert und zuletzt etwas geschmort werden. Dafür kommt er mit Zutaten aus, die nahezu jeder Kochbegeisterte im Haus haben kann.


Sunhere Rangeel Phool
goldene Blumenkohlröschen mit Erbsen

Dennoch lebt das Rezept aus Vidhu Mittals “Echt Indien vegetarisch” von typisch indischen Aromen und Zutaten. Die Zwiebel-Knoblauch-Ingwer-Mischung ist eine beliebte Saucenbasis, dazu noch pürierte Tomaten und Garam Masala, ein bisschen Koriandergrün darübergestreut und fertig ist ein indisches Gericht. Blumenkohl und Erbsen sind auch in Indien weit verbreitete Gemüse, mit denen viele köstliche Gerichte – auch mit Fleisch – zubereitet werden.

Da lag es nahe, dass ich dieses Rezept für das Kochevent auswählen musste. Aromatischer Blumenkohl gepaart mit knackigen Erbsen in einer milden Sauce überzeugt auch Menschen, die vorher wenig mit der indischen Küche in Berührung gekommen sind. Dazu ist die Speise nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan – wenn du wirklich alle Tierchen aus dem Blumenkohl bekommst ;-)

[read more]

[Kochevent] Indien vegetarisch – Bericht und ein Minzlimo-Rezept

Na, habt ihr mich wenigstens ein bisschen vermisst? ;-)

Nach einem schönen Wochenende mit anderen Genussbloggern in Würzburg wollte mein Rechner plötzlich nicht mehr. Jetzt nach zwei langen Wochen endlich steht er wieder hier und ist dank Aufrüstung auch schneller als je zuvor. Da das Bloggen auf meinen Mobilgeräten etwas unkommod ist und meine Dateien und Fotos ja auf der defekten Festplatte schlummeren, habe ich mir eine Blogauszeit gegönnt, um jetzt wieder voll durchzustarten. Viel ist liegengeblieben und wird in den nächsten Tagen und Wochen abgearbeitet – dienstlich und auch blogtechnisch.

Anfangen möchte ich mit den Fotos vom genialen indisch-vegetarischen Kochevent vom letzten Samstag, wo zehn Köche die Rezepte in Rekordzeit und sehr köstlich umsetzten und wir uns die Bäuche mit toll gekochten, zusammengerührten und abgeschmeckten Gerichten vollschlagen konnten. Die indische Küche hat seit Samstag mindestens zwei Fans mehr.

Und das haben wir gekocht beim Indien-vegetarisch-Kochevent:

Kochevent Indien vegetarisch - Curry und co

Curry und co:

Sunhere Rangeel Phool – goldene Blumenkohlröschen mit Erbsen

Zafrani Paneer Tikka – Käse-Safran-Tikka

Mila Jula Salaad – Salatmix mit Jaggery-Dressing

Dal Tarka – Curry mit dreierlei Hülsenfrüchten

Chatpate Baingan – gebratene Auberginentaler

Jeera Aloo – Kartoffeln mit Kreuzkümmel

Kochevent Indien vegetarisch - Beilagen

Beilagen:

Tarka Mattha – scharf gewürzter Joghurt

Kachumbar Raita – Gemüsejoghurt

Pyaz Sirkewale – eingelegte Zwiebeln

Pudina Dahi Chutney – Minz-Joghurt-Chutney

Namkeen Nimbu Chawal – gelber Zitronenreis

Chapatis – indische Fladenbrote

Kochevent Indien vegetarisch - Dessert

Dessert:

Angoori Rabadi – ein feiner Frucht-Nuss-Pudding

Curry-Muffins

Als kleines Häppchen vorweg hatte ich Curry-Muffins gebacken, ausserdem eine – unfotografierte – Minzlimonade, das Rezept dafür habe ich aber jetzt schon für euch!

Alle weiteren Rezepte veröffentliche ich in den nächsten Tagen und verlinke sie in diesem Beitrag..

Hara Bhara Nimbu Pani - Minzlimonade
Erfrischende Limonade mit dem indischen Dreh! Entschuldigt bitte das falsche Bild, irgendwie mag er das nicht löschen
Autor:
Küche: indisch
Art: Getränk
Portionen: 10
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
Zutaten
  • 7 EL Zitronensaft
  • 10 EL Zucker
  • 2 TL Kala Namak - schwarzes Salz (Indienshop)
  • 30 Minzblätter
  • Eiswürfel
Zubereitung
  1. Den Zitronensaft und den Zucker mit Kala Namak und 1 l Wasser im Küchenmixer pürieren.
  2. Die Minzlimonade in hohe Gläser füllen und mit Eiswürfeln servieren

Rezeptquelle: Vidhu Mittal – Echt Indien vegetarisch

 

[indisch] Dum Aloo Chaman – würzige Kräuterkartoffeln

Ein Rezept, ein Rezept! Nach Wochen des wenigen Kochens – und es geht auch ein bisschen so weiter – endlich wieder ein Rezept im Blog und dazu noch ein indisches fleischloses Gericht.

Natürlich habe ich nicht nur diese Speise gekocht, sondern auch noch andere, die aber nicht blogwürdig waren oder einfache Feierabendküche, wo ich die Zubereitung nicht notiert habe. Oft fehlte auch einfach die Zeit und Muße, alles aufzuschreiben und im Blog zu dokumentieren. Ihr verzeiht mir doch? ;-)

Aber dieses Knallerrezept aus Vidhu Mittals “Echt Indien vegetarisch“* wollte ich euch nicht vorenthalten. Ihr wisst ja, dass ich ein grosser Fan von indischen Gerichten mit Kartoffeln bin und wenn dann noch Bockshornklee dazu kommt, werde ich einfach schwach.… [read more]