[fleischlos] Eier im Teigpäckchen

Denkste…

Da freust du dich, dass der Herr Ottolenghi in “Jerusalem: Das Kochbuch” auch ein Rezept notiert hat, das wirklich nur mit einer Handvoll Zutaten auskommt und du hast auch noch einen Rest Filoteig im Kühlschrank von den indonesischen Fleischpäckchen, die du am Wochenende mit Freunden zubereitet hast. Die Freude währt aber nur so lange, bis du das erste Ei-in-Filo-Päckchen total verhaust, weil der Teig zu trocken war und du zu lange gewartet hast, bis du das Päckchen ins heisse Fett geworfen hast.

Dann wolltest du ja auch noch deine Idee umsetzen und bebilderte Anleitungen für deine Leser machen. Weil’s geht und der Mann doch jetzt einen superduper Blitz für die Kamera hat, um auch Licht in die fototechnisch zu dustere Küche zu bringen.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt’s trotzdem, ausserdem das Rezept und den Hinweis des Herrn Ottolenghi, dass man zügig arbeiten soll, kann ich nur an euch weitergeben. Dann bekommt ihr wirklich tolle Ergebnisse, auch wenn sicherlich zur ottolenghischen Perfektion des Kochbuchfotos mit einem zerlaufenden Eigelb noch viel Luft ist. Ich zeig euch das Rezept und die Anleitung trotzdem, auch wenn mein Eigelb leider grösstenteils fest geworden ist. Geschmeckt hat es auch jeden Fall richtig gut, wie man es von einem Ottolenghi-Rezept erwartet.

Die hier gezeigte Anleitung ist eine meiner ersten und ich hoffe, sie gefällt euch und hilft euch weiter. Mit ein bisschen mehr Übung werden die Anleitungen sicher besser. Ich hoffe, ihr habt Geduld mit mir.

Trotzdem sitze ich jetzt hier ganz hibbelig und bin sehr gespannt, was ihr dazu meint. Lasst doch eure Meinung in einem kleinen Kommentar hier. Ich würde mich sehr freuen.

[fleischlos] Eier im Teigpäckchen

Hier nun das Rezept und die bebilderte Anleitung

[read more]

[fleischlos] Paprika mit Eiern auf Blätterteig

Das wird ein Klassiker in meiner Küche

Gefunden in Yotam Ottolenghis “Jerusalem“*, dem Mann vorgeschlagen, der freudig aufgrund der Paprika zustimmte und nun schon mehrfach in Abwandlungen zubereitet, wird diese – so nennt Ottolenghi das Blätterteig-Schätzchen – Galette wohl als “immer wieder gerne” in unseren Speiseplan einziehen.

Ich bin ja nicht so mit Paprika zu begeistern, probiere aber immer wieder Gerichte damit aus. Schon alleine, weil der Mann Paprika in allen Farben mag, werden solche Gerichte hier gerne angenommen. Noch dazu, wenn sie zu unkompliziert zuzubereiten sind, wie dieses hier.

[fleischlos] Paprika mit Eiern auf Blätterteig

Meine Tipps für Paprika mit Eiern auf Blätterteig

Ich habe mich nicht an die Maße vom Ottolenghischen Blätterteig gehalten, weil ich so zuviel Verschnitt gehabt hätte. Gekauft hatte ich den Butterblätterteig von Tante Fanny, diesen dann geviertelt und jeweils ein Stück pro Nase eingeplant, so dass wir aus der Packung noch zwei weitere Galette ein paar Tage später zubereiten konnten. Beim zweiten Mal habe ich kurz mit etwas Knoblauch sautierten Spinat statt der Paprika verwendet, das klappte auch sehr gut.

Die Paprika habe ich nach Anleitung im Ofen geschmort. Ich bin mir aber sicher, dass es schneller und genau so gut auch in der Pfanne geht. Wir werden das beim nächsten Mal ausprobieren. Man sollte sich auf jeden Fall nicht ärgern, wenn etwas Ei danebenläuft. Bei meinen Versuchen habe ich es jedenfalls kein einziges Mal geschafft, dass das ganze Ei auf dem Blätterteig blieb. Ist aber nicht schlimm, denn man kann das übergelaufene Ei prima vor dem Servieren entfernen und schon mal in der Küche naschen. ;-)

Der Mann hatte zwei Eier auf seinem Stück, mir reichte eins – auch als Hauptgericht.

Statt Sauerrahm funktioniert auch Creme fraiche oder Creme double sowie die leichte Creme legere sehr gut. Ein Test mit Clotted Cream steht noch aus.

[fleischlos] Paprika mit Eiern auf Blätterteig [read more]

[vegetarisch] Grosse Muschelnudeln mit Joghurt und Erbsen

Yotam Ottolenghi kann auch unkompliziert, schnell und einfach

Eine seltene Perle in den Ottolenghi’schen Kochbüchern – ein Rezept, für das du nicht elfundrölfzig Zutaten und/oder Stunden brauchst. Ist natürlich masslos übertrieben, aber so fühlt es sich an, wenn du beim guten Yotam etwas suchst, was schnell und einfach zuzubereiten ist.

In “Jerusalem”* wurde ich aber durch Zufall fündig. Manchmal hilft es, ein Kochbuch mehrfach und mit Abstand in die Hand zu nehmen. Beim ersten und zweiten Durchblättern ist mir dieses tolle Rezept gar nicht aufgefallen.

[vegetarisch] Grosse Muschelnudeln mit Joghurt und Erbsen

Meine Tipps für die Muschelnudeln mit Joghurt und Erbsen

Ich habe, weil ich zuviel frische Erbsen gekauft habe, die doppelte Menge Sauce und war damit sehr zufrieden. Ich bin halt doch ein kleiner Saucentiger. Hier im Rezept findest du die einfach Menge. Statt griechischem Joghurt kannst du auch normalen Joghurt mit 3,5 % nehmen oder sogar die Magervariante. Die Sauce wird dann noch frischer und natürlich weniger gehaltvoll. Sicher funktioniert das Gericht auch mit anderen Nudeln, aber mit diesen grossen Muschelnudeln macht es echt Spass und ist eine gute Gelegentheit, diese Nudeln mal ungefüllt zu servieren.

[read more]

[vegan] Fregola Sarda mit Artischocken und Chilisauce

Weil’s geht ;-)

Ein Ottolenghi-Rezept veganisieren? Kann ich! Zugegeben, es war diesmal recht einfach, denn er hat ausnahmsweise mal nicht mit Molkereiprodukten um sich geworfen in dem Rezept, das ich in Yotam Ottolenghis neuem Kochbuch Plenty more* (deutsch Vegetarische Köstlichkeiten*) fand. Ich habe einfach die Butter weggelassen.

Auch wenn ich mich momentan vegetarisch ernähre – bis auf sonntags – möchte ich versuchen, meinen Konsum von Joghurt, Sahne und co zu reduzieren. Einfach weil’s geht und weil ich mich so auf eine Entdeckungsreise begebe, die sehr spannend ist und mein Leben bereichert. Immer schön neugierig bleiben ist die Devise!

So war es auch bei der Fregola Sarda, den kleinen gerösteten Nudelkügelchen aus Sardinien. Schon lange schleiche ich um Rezepte mit dieser würzigen Pastasorte herum. Mir fehlten nur zu meinem Glück eben diese Kügelchen, die ich aber dann zufällig im italienischen Feinkostladen fand. Gekauft! Erstmal verschwanden sie in den Tiefen meiner Vorratsschränke, aber gestern waren sie fällig. Und es wird sie wieder geben auf meinem Esstisch, denn sie schmeckten wirklich gut. Mir gefällt diese – Mist, wenn einem kein deutsches Wort einfällt – chewy Konsistenz und die feinen Röstaromen.

[vegan] Fregola Sarda mit Artischocken und Chilisauce

Fregola Sarda mit Artischocken und Chilisauce

Yotam Ottolenghi verwendet in seinem Rezept frische Artischocken. Weil ich aber bequem bin und eh noch Artischockenherzen bei mir im Kälteschlaf schlummerten, habe ich diese genutzt. Das kürzt auch das ganze Rezept und die Zubereitungszeit ab. Wunderbar, so steht dieses Gericht schnell auf dem Tisch.

Du wirfst alle Zutaten für die Chilisauce in den Mixer, karamellisierst die Zwiebeln, gibst Fregola, Brühe und Artischocken dazu und lässt es vor sich hin köcheln. Runter von der Platte und noch was Ruhe gönnen, dann Essig und Mandeln unterrühren und FERTIG! Noch eben Petersilie und Chilisauce drauf und geniessen… ;-)

Weil’s vegan ist ohne Ersatzprodukte, darf das Rezept auch rüber zum Tierfreitag!

tierfreitag [read more]